Wegen Brückenabriss fährt die MS Wilhelma bis 23.06. ab dem Anleger Mühlgrün Altstadt Bad Cannstatt
anfrage@neckar-kaeptn.de / täglich besetzt

Touristische Neckar-Schifffahrt ab Stuttgart und Ludwigsburg nur noch bis Oktober 2024

Das Projekt dreier Stuttgarter Unternehmer, die Neckar-Personen-Schifffahrt ab 2020 wiederzubeleben, verläuft sehr erfolgreich – 2023 wurden 85.000 Fahrgäste befördert. Auch in diesem Jahr sind die Schiffe gut gebucht.
Ein sehr gutes Ergebnis. Da es aber leider nicht gelang, die Tourismusabteilung der Landeshauptstadt (Stuttgart Marketing), für die der Neckar keine touristische Bedeutung hat, mit ins Boot zu holen, ist der Aufwand, die Freizeitmöglichkeiten am Fluss touristisch zu vermarkten und zu nutzen für ein privates Unternehmen zu hoch.
Obwohl es aus Sicht Vieler im Bereich Tourismus noch mehr Potenzial gibt, wird der Neckar-Käpt’n ab 2025 deshalb kürzer treten. Die Schleusen- und Hafenfahrten wurden bereits eingestellt und ab Ludwigsburg und Remseck wird es ab November keine regelmäßigen Abfahrten mehr geben, da die Linienfahrten nach Marbach künftig ebenfalls eingestellt werden.

 Ab Stuttgart wird es im neuen Jahr weiterhin die beliebten und meist ausgebuchten Events, vorgebuchte Charterfahrten für Firmen und Gruppen, sowie für Jeden buchbare Fahrten mit Frühstücks- oder anderen Büffets an Sonn- und Feiertagen geben.

 Wie bisher, wird auch im Linienverkehr die Felsengartenfahrt durch die Steillagenweinberge zwischen Marbach und Besigheim durchgeführt.

Derzeit melden sich einige private Unternehmen und Investoren, wodurch sich das Blatt nochmals wenden kann. Aktuell kämpft der Neckar-Käpt`n mit den Schäden des Neckar-Hochwassers. Den Schiffen ist zum Glück nichts passiert, aber die Anlegestellen sind betroffen und Fahrten mussten aufgrund höherer Gewalt storniert werden.

Das könnte Ihnen auch gefallen

Unsere Frühstücksfahrten